Pfarre Bad Häring z. Hl. Johannes d. Täufer

Familiengottesdienst Familienpfarrausflug Schulschlussgottesdienst Pfarrfest Flohmarkt Ministrantenausflug Tag des Lebens Bittgang Mariastein Erstkommunion Jugendgottesdienst Jungscharolympiade Maiandacht VS Tauferneuerung Exerzitien Ostermontag Ostersonntag Osternacht Kartage Kinderkreuzweg Palmsonntag Sauberes Dorf Kirchenführung Krankensalbungsgottesdienst KiGo Fastenzeit Erstbeichte Aschermittwoch Familiengottesdienst Caritassammler Gratulation Doktorat Blasiussegen Maria Lichtmess Ministranten-Kinobesuch PGR-Klausur Heilige Drei Könige Neujahr Archiv 2018 Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv

horizontal rule

Home
Nach oben

 

Aschermittwoch

 6. März 2019

Sehr festlich feierten Herr Pfarrer Stefan Schantl und Herr Diakon Franz Reinhartshuber den Aschermittwochgottesdienst -
mit vielen Menschen, denen der Empfang des Aschenkreuzes als Zeichen der Sterblichkeit wichtig ist, um in die Fastenzeit einzutreten.
In seiner Ansprache ermutigte Herr Pfarrer Stefan Schantl, bewusst auf etwas zu verzichten,
damit diese Leere, diese Sehnsucht nach etwas, Gott geschenkt werden kann, indem wir uns mehr Zeit für das Gebet nehmen,
um uns von Gott beschenken und prägen zu lassen - von Gott, der uns seine Liebe immer schenkt,
auch wenn uns unser Überfluss daran hindert, das zu merken und zu spüren.

Am Freitag nach dem Aschermittwoch feierte die VS Bad Häring den Beginn der Fastenzeit:
Begleitet von den Liedern, die in der Schule gut eingeübt worden waren und die die Kinder mit Freude sangen,
gestaltet mit einer Geschichte und Texten, die einige gelernt hatten, stimmten Kinder und Lehrer sich auf die kommenden Wochen ein.
Drei wesentliche Punkte sind es, die in dieser Zeit unser Herz frei machen sollen von allem, was uns hindert,
den Schlüssel zum Himmel durch allen Unrat hindurch in unserem Herzen zu finden.
Mit wenigen Fragen erarbeitete Herr Diakon Franz Reinhartshuber diese Säulen mit den Kindern, in denen sehr gut verankert ist, was wirklich wichtig ist:
beten, fasten und damit teilen, einander gut sein und helfen.
Anschließend segnete er die Asche, die von den verbrannten Palmzweigen des vergangenen Jahres stammt, und bezeichnete die Kinder und Erwachsenen mit dem Aschenkreuz.
In der Fastenzeit dürfen wir neu die Freude entdecken - das wünschte Herr Diakon Franz Reinhartshuber, bevor er den Schlusssegen spendete
und die Feiergemeinde mit dem Schlusslied Hevenu Shalom in das erste Fastenwochenende ging.

   

 

horizontal rule

Kontaktadresse:  Martina Pfandl, 6323 Bad Häring
                        m.pfandl@tsn.at                                                       14.07.2019