Pfarre Bad Häring z. Hl. Johannes d. Täufer

Christmette 2016 Kinderweihnacht 2016 Krippenaufstellung 2016 Rorate 2016 Segnung Bergbaukrippe 2016 Besinnungsnachmittag 2016 Himalajahilfe 2016 Seniorennachmittag 2016 Bischofsbesuch 2016 Allerheiligen 2016 Weltmissionssonntag 2016 Kindersegnungsgottesdienst 2016 Pfarrausflug 2016 Schutzengelandacht 2016 Erntedank 2016 Kinderoperbesuch 2016 Eroeffnungsgottesdienst VS 2016 Pfarrfest 2016 Kräuterweihe 2016 LJ Poelvenkreuz 2016 Familienpfarrausflug 2016 Kiga-Gottesdienst 2016 Priesterjubiläum 2016 Gemeindeehrungen 2016 Flohmarkt 2016 Jungbuergerfeier 2016 Tag des Lebens 2016 Fronleichnam 2016 Don Bosco 2016 Maiandacht 2016 Bittgang 2016 Firmung 2016 Erstkommunion 2016 Mitarbeiterausflug 2016 Tauferneuerungsgottesdienst 2016 Kirchenfuehrung 2016 Rom 2016 Sauberes Dorf 2016 Osterhochamt 2016 Osternacht 2016 Karfreitag 2016 Kinderkreuzweg 2016 Gruendonnerstag 2016 Palmsonntag 2016 Kirchenfuehrerausbildung 2016 Erstbeichte 2016 Krankensalbungsgottesdienst 2016 Kindergottesdienst 2016 Exerzitien 2016 Aschenkreuz 2016 Lichtmess 2016

horizontal rule

Home
Nach oben

 

Christmette

 24. Dezember 2016

Viele Gottesdienstbesucher hörten in der festlich geschmückten und nur wenig beleuchteten Pfarrkirche dem weihnachtlichen Läuten der Glocken zu, das eine halbe Stunde vor Beginn der Christmette einsetzte und über dem ganzen Ort erklang.
Musikalisch begleitet vom Kirchenchor unter der Leitung von Sabine Fischl-Promitzer feierten viele Gottesdienstbesucher das schönste Fest im Kirchenjahr mit: Gott wird Mensch. In seiner Ansprache zu den liturgischen Texten dieser besonderen Nacht bedachte Herr Pfarrer Rainer Hangler drei Schriftworte. "Mein Sohn bist du, heute habe ich dich gezeugt." Dieser Satz, der aus dem Inthronisationsritus im Alten Testament stammt, wird nun auf Jesus gelegt, der als Sohn Gottes aus der zeitlosen Ewigkeit in die vergängliche Welt kommt. Als kleines berührbares Kind ist er uns Licht, Licht, das hilft, Erfahrungen, Erlebnisse und Worte neu zu bedenken, um den Weg mit Gott zu gehen, um auf der Erde etwas vom Himmel zu verwirklichen. Engel als himmlische Boten Gottes verkünden den Hirten eine wichtige Botschaft: Frieden. Frieden zu schaffen und zu verbreiten, dazu sind wir aufgerufen. Die gemeinsame Feier des Messopfers schenkt uns immer neu und immer wieder die Gegenwart Jesu in unserer vergänglichen Zeit und soll uns stärken, Frieden zu verbreiten, Frieden, der im Weltgeschehen so oft gebrochen wird.
Nach der Eucharistiefeier, den Dankesworten und dem feierlichen Schlusssegen stimmen alle in "Stille Nacht, heilige Nacht" ein - in das Lied, das in diesen Tagen die Menschen überall auf der Erde verbindet.
 

 

horizontal rule

Kontaktadresse:  Martina Pfandl, 6323 Bad Häring
                        m.pfandl@tsn.at                                                       18.03.2018