Pfarre Bad Häring z. Hl. Johannes d. Täufer

Johanneswein 2015 Weihnachtshochamt 2015 Christmette 2015 Kinderweihnacht 2015 Weihnachten Seniorenwohnheim 2015 Rorategottesdienste 2015 Barbaragottesdienst 2015 Nikolaus 2015 Advent 2015 Christkoenig 2015 Besinnungsnachmittag 2015 Seniorennachmittag 2015 Kindersegnungsgottesdienst 2015 Seelensonntag 2015 Leonhardgottesdienst 2015 Allerheiligen 2015 Weltmissionssonntag 2015 Pfarrausflug 2015 Himalaja-Hilfe 2015 Schutzengelandacht 2015 Frauentreff 20 Jahre Segnung des SIEBEN Kapellenwanderung 2015 Pfarrfest 2015 Gratulation 2015 Kräuterweihe 2015 Bibelrundeausflug 2015 Toskana 2015 Familienpfarrausflug 2015 Mitarbeiterausflug 2015 Flohmarkt 2015 Tag des Lebens 2015 Fronleichnam 2015 Gedenkkreuz Schulmaiandacht 2015 Ministrantenradausflug 2015 Bitttage 2015 Erstkommunion 2015 Gemeinschaft Cenacolo 2015 Tauferneuerungsgottesdienst 2015 Osterhochamt 2015 Osternacht 2015 Karfreitag 2015 Kinderkreuzweg 2015 Gründonnerstag 2015 Palmsonntag 2015 Sauberes Dorf 2015 Exerzitien 2015 Kirchenfuehrung 2015 Kindergottesdienst 2015 Krankensalbungsgottesdienst 2015 Erstbeichte 2015 VS Aschenkreuzgottesdienst 2015 Aschenkreuzgottesdienst 2015 Maria Lichtmess 2015

horizontal rule

Home
Nach oben

 

Familienpfarrausflug

11. Juli 2015

Viele Ministranten und Familien folgten der Einladung zum Familienpfarrausflug, der am ersten Ferientag ins Pillerseetal führte.
Die heilige Messe durften wir in St. Jakob in Haus feiern.
Passend zum Schutzpatron der Pfarrkirche waren die Texte vorbereitet worden. Herr Pfarrer Rainer Hangler erläuterte die Geschichte vom Tautropfen, der durch das Leid und den Schmerz des Eingeschlossenseins in der Muschel sich zu einer wertvollen Perle entwickelte, sobald er sein Schicksal mit Geduld annahm, anstatt aufzubegehren. Auch Jakobus reifte im Laufe seines Lebens durch die Begegnung und die Erfahrungen mit Jesus zu einem Heiligen, der für uns ein leuchtendes Vorbild ist und Fürsprecher bei Gott. Ähnliches gilt für den Tagesheiligen Benedikt von Nursia, dessen Ordensregel in vielen Klöstern bis heute Bestand hat. Gott möchte in jedem von uns wie ein Sandkorn sein, das sich in unserem Herzen wie in einer Muschel zur Perle entwickelt. Er hilft uns, alles Schwierige zu tragen und zum Guten zu wandeln. Bei älteren sterbenden Menschen, die in einer tiefen Gottesbeziehung leben, darf man manchmal etwas von diesem Leuchten Gottes in und aus einem Menschen spüren. Nach der Eucharistiefeier bedankte sich Herr Pfarrer Hangler für das Mitwirken der Kinder und verteilte zur Erinnerung an den Gottesdienst kleine Seifenmuscheln mit einem Segenswunsch.
Anschließend freuten sich alle auf das Mittagessen im angenehmen Gastgarten des Strasserwirtes.
Und das Schönste kam am Nachmittag: Im Familienland verliefen die Stunden wie im Flug. Es war herrlich, Achterbahn zu fahren, im Piratenschiff zu schaukeln, im Zug sitzend die Anlagen erkunden, zu klettern, sich wagemutig auf Krokodile zu stellen und einige Runden im Wasser zu drehen oder auf der Delphinbahn Runde um Runde zu drehen. Da wurden auch die Erwachsenen nicht müde - niemand war wasserscheu und erfrischende Spritzer taten gut. Am meisten Runden drehte wohl Herr Pfarrer Hangler. Kaum ein Kind ließ sich eine Runde oder auch zwei mit ihm entgehen.
Wir danken Robert Pristach und PA Franz Reinhartshuber für das Organisieren des alle begeisternden Ausfluges und Herrn Pfarrer Rainer Hangler für die feierliche Gestaltung der Messe sowie für die lustigen Stunden im Familienland.

   
 

horizontal rule

Kontaktadresse:  Martina Pfandl, 6323 Bad Häring
                        m.pfandl@tsn.at                                                       18.03.2018