Pfarre Bad Häring z. Hl. Johannes d. Täufer

Krankenbesuche Krankenkommunion Trauerfall Hospiz Caritas Caritas - Afrika 2011 Sternsinger Seniorennachmittag

horizontal rule

Home
Nach oben

 

Hospiz

 

Du bist wichtig, einfach, weil du da bist.
 Du bist bis zum letzten Augenblick deines Lebens wichtig.
Und wir werden alles tun, damit du nicht nur in Frieden sterben,
sondern auch leben kannst bis zuletzt.

(Cicely Saunders, Arztin und Begründerin des St. Christopher Hospiz in London)

 

Unter diesen Leitgedanken knüpft die neue Hospizbewegung an die ursprüngliche Bedeutung der Hospizidee von Herberge und Gastfreundfreundschaft für Reisende und Pilger an.

horizontal rule

Hospiz bedeutet die Bereitschaft, dem Tod im Leben einen Platz zu geben und Sterben und Sterbende nicht auszugrenzen. Ziel ist es, größtmögliche Lebensqualität für Menschen zu schaffen, deren Krankheit nicht mehr geheilt werden kann, ihnen die Angst vor dem Tod zu nehmen, der für uns Christen doch einfach ein Wechsel in ein anderes Leben ist. Es bedeutet aber auch, mit den Trauernden ein Stück des Weges zu gehen und sie in ihrem Kummer nicht allein zu lassen.

Um dies gewährleisten zu können, muss die Hospizidee weiter wachsen. Wenn es uns gelingt, wieder eine Sterbekultur, d. h. einen liebevollen Rahmen für uns als Sterbende zu schaffen, wird hoffentlich der Ruf nach aktiver Sterbehilfe verstummen.

Immer mehr Menschen unterzeichnen eine Patientenverfügung, das heißt, sie geben zu einer Zeit, in der sie geistig aktiv und gesund sind, eine Willenserklärung ab, die besagt, dass sie im Voraus die Zustimmung zu medizinischen Maßnahmen verweigern, die nicht mehr der Heilung dienen, sondern nur die Sterbephase verlängern würden. Sie verzichten jedoch nicht auf Pflege und Zuwendung, die ihnen das Leben bis zum Tod erleichtert. 

Die Tiroler Hospizgemeinschaft mit der Zentrale in Innsbruck (Tel. 0512/7270-38) verfügt derzeit über:

bulletDas stationäre Hospiz in Innsbruck, welches auch Kranken aus den Bezirken zur Verfügung steht. Die Kosten dafür werden wie bei einem Aufenthalt in einem öffentlichen Krankenhaus abgerechnet.
Ein mobiles Palliativteam, das zur Zeit nur in Innsbruck und Umgebung einsetzbar ist.
14 mobile, ehrenamtliche Teams in den Bezirken Tirols.

Das mobile Hospizteam Unterland (Tel. 0664-1431270) umfasst die Bezirke Kufstein und Kitzbühel. Es arbeitet fast ausschließlich mit ehrenamtlichen Mitgliedern und ist somit kostenlos.

Diese Mitglieder können rund um die Uhr angefordert werden. Sie kommen ins Haus, in Alten- und Pflegeheime und in Krankenhäuser. Sie sind gedacht als unterstützende  Hilfe des Pflegepersonals, der Familien und auch der Ärzte.

Ehrenamtliche Hospizmitglieder leisten jedoch keine routinemäßige Krankenpflege, sondern sollen nur die bestehenden, gewachsenen Strukturen entlasten oder ergänzen. sie bieten einfach "Da-Sein" an.

horizontal rule

Eine Beschreibung der Hospizbewegung von
Irene Gritsch, 
Mitglied der Hospizgemeinschaft Unterland

 

horizontal rule

Kontaktadresse:  Martina Pfandl, 6323 Bad Häring
                        m.pfandl@tsn.at                                                       27.12.2016