Pfarre Bad Häring z. Hl. Johannes d. Täufer

Seniorennachmittag Messe und Firminformation Weltmissionssonntag Pfarrausflug Berggottesdienst Ministrantentag Schutzengelandacht Erntedank Geburtstag Kapellenwanderung Familiengottesdienst Feldmesse Eröffnungsgottesdienst VS Miniradausflug Verabschiedung Familiengottesdienst Mitarbeiterausflug Bibelrundeausflug Annamesse Familiengottesdienst Familienpfarrausflug Schulschlussgottesdienst Pfarrfest Flohmarkt Ministrantenausflug Tag des Lebens Bittgang Mariastein Erstkommunion Jugendgottesdienst Jungscharolympiade Maiandacht VS Tauferneuerung Exerzitien Ostermontag Ostersonntag Osternacht Kartage Kinderkreuzweg Palmsonntag Sauberes Dorf Kirchenführung Krankensalbungsgottesdienst KiGo Fastenzeit Erstbeichte Aschermittwoch Familiengottesdienst Caritassammler Gratulation Doktorat Blasiussegen Maria Lichtmess Ministranten-Kinobesuch PGR-Klausur Heilige Drei Könige Neujahr Archiv 2018 Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv

horizontal rule

Home
Nach oben

 

Ministrantentag

 12. Oktober 2019

"Mit meinem Gott überspringe ich Mauern" - so lautet das Motto des Ministrantentages, zu dem die Katholische Jungschar und die Erzdiözese Salzburg einluden. Ein Bus brachte uns mit den Gruppen aus Schwoich und Going nach Salzburg, wo uns ein spannendes Programm erwartete: Am Vormittag feierte Herr Erzbischof Dr. Franz Lackner mit mehreren Priestern als Konzelebranten eine festliche Messe mit etwa 600 Ministranten und ihren Betreuern. Musikalisch begleitet wurde sie von einer Musikergruppe und einem Chor aus Ministranten, sodass das Mitsingen allen Freude bereitete. Der Ministrantenseelsorger der Erzdiözese, Herr Pfarrer Roman Eder erarbeitete in seiner Ansprache mit den Kindern und Jugendlichen das Thema Angst - was Angst macht und wie man reagiert, wenn man Angst hat. Nach den Wortmeldungen lenkte er die Gedanken auf die beiden Arten zu reagieren: auf den Rückzug und auf das Sich-Überschätzen. Das rechte Maß zu halten, ist wichtig, und Vertrauen auf Gottes Schutz und Hilfe hilft, diesen Weg einzuschlagen. Nach dem Schlusssegen, den der Herr Erzbischof spendete, zogen wir zurück zur Kollegienkirche, um uns wieder umzuziehen und dann zu Mittag zu essen: Saft, Würstl und leckere Kuchen warteten auf die vielen hungrigen Ministranten. Danach waren alle Gruppen für je zwei Workshops  eingeteilt: Im Pfarrhof der Dompfarre lernten wir eine andere Gruppe beim Spielen und in einer Vorstellrunde kennen. Es wurde nachgedacht über das, was zum Ministrieren motiviert, und mit Aktivity wurden anschließend Punkte zum großen Thema Ministrantenwissen gesammelt. Mit Gummibärchen als Belohnung machten wir uns auf den Weg zum Kloster Nonnberg. Die Schwestern stellten uns das Klosterleben in einer Powerpointpräsentation vor und die Kinder erkannten die Unterschiede zu ihrem eigenen Tagesablauf. Danach erhielten wir Apfelsaft und Lebkuchen als Stärkung sowie ein Bild der heiligen Erentrudis und ein Olivenholzkreuz als Geschenk. Anschließend wurde es bei der Klosterführung interessant und lustig: Brunnen, Garten und der "Eintritt" in das Kloster durch eine Maueröffnung. Mit vielen Eindrücken kehrten wir zum Abschluss in die Kollegienkirche zurück, wo Dankesworte gesprochen wurden, Herr Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer den Reisesegen spendete und wo wir als Geschenk noch eine Jungschar-Jausenbox in Empfang nehmen durften. In fröhlicher Stimmung traten wir die Heimreise an - es war ein toller Tag in großer Gemeinschaft.
   
   
   

   

   

 

horizontal rule

Kontaktadresse:  Martina Pfandl, 6323 Bad Häring
                        m.pfandl@tsn.at                                                       17.11.2019