Pfarre Bad Häring z. Hl. Johannes d. Täufer

Familiengottesdienst Familienpfarrausflug Schulschlussgottesdienst Pfarrfest Flohmarkt Ministrantenausflug Tag des Lebens Bittgang Mariastein Erstkommunion Jugendgottesdienst Jungscharolympiade Maiandacht VS Tauferneuerung Exerzitien Ostermontag Ostersonntag Osternacht Kartage Kinderkreuzweg Palmsonntag Sauberes Dorf Kirchenführung Krankensalbungsgottesdienst KiGo Fastenzeit Erstbeichte Aschermittwoch Familiengottesdienst Caritassammler Gratulation Doktorat Blasiussegen Maria Lichtmess Ministranten-Kinobesuch PGR-Klausur Heilige Drei Könige Neujahr Archiv 2018 Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv

horizontal rule

Home
Nach oben

 

Ostersonntag

 21. April 2019

An einem strahlend schönen Tag durften wir heuer den Ostersonntag feiern - in einer festlich geschmückten Kirche mit dem Blick auf die Osterkerze und die Statue des Auferstandenen. Mit vielen Ministranten zogen Herr Kooperator Binu John und Herr Diakon Franz Reinhartshuber von Westportal in die Pfarrkirche ein - erwartet von einer großen Feiergemeinde, die sich versammelt hatte, um Christi Auferstehung zu feiern und gesegnete Speisen mit nach Hause nehmen zu können.
Herr Kooperator Binu John überraschte in seiner Ansprache mit einem Witz, der uns lachen ließ, darum erzählte er einen zweiten - mit demselben Erfolg - und kam dann auf den Kern des Anliegens: Am Ostersonntag soll man lachen, das galt bereits im Mittelalter für das einfache Volk, das wahrlich viel Elend und Unterdrückung kannte und von Kriegen und Seuchen geplagt wurde. Die Menschen damals glaubten noch an einen Gott, der in schlimmsten Situationen über allem irdischen Irrsinn steht und lacht - ein Vertrauen, das in Psalm 2 verankert ist. Maxim Gorki sagte, wenn man in einen vergifteten Brunnen nur einen Tropfen Lachen bringen könnte, würde das das Wasser wieder rein und heilend machen. Dieses Osterlachen soll uns begleiten und Freude schenken. Nach der Eucharistiefeier segnete er die vielen mitgebrachten Speisen in den Weihekörben und die gefärbten Eier in den großen Körben , sodass der österliche Segen in Gestalt eines sichtbaren Zeichens mit nach Hause genommen werden konnte.
Vor dem Schlusssegen richtete Herr Diakon Franz Reinhartshuber sein Wort an die Feiergemeinde: Er bedankte sich für das Mitfeiern der Gottesdienste in der Heiligen Woche, besonders bei den tüchtigen Ministranten, die immer so zahlreich mitgewirkt hatten, bei den Mesnern und bei den Frauen, die die Kirche gereinigt und geschmückt hatten. Er dankte für die Lektoren- und Kantorendienste und Hannah für das Harfenspiel während der Austeilung der heiligen Kommunion. Und den letzten Dank richtete er an den Fremdenverkehrsverein, der jedes Jahr am Ostersonntag für alle Gottesdienstfeiernden die Ostereier spendiert - die die Ministranten bei den Ausgängen verteilten.
 
 
 
 
 

   

 

horizontal rule

Kontaktadresse:  Martina Pfandl, 6323 Bad Häring
                        m.pfandl@tsn.at                                                       14.07.2019