Pfarre Bad Häring z. Hl. Johannes d. Täufer

Johanneswein 2015 Weihnachtshochamt 2015 Christmette 2015 Kinderweihnacht 2015 Weihnachten Seniorenwohnheim 2015 Rorategottesdienste 2015 Barbaragottesdienst 2015 Nikolaus 2015 Advent 2015 Christkoenig 2015 Besinnungsnachmittag 2015 Seniorennachmittag 2015 Kindersegnungsgottesdienst 2015 Seelensonntag 2015 Leonhardgottesdienst 2015 Allerheiligen 2015 Weltmissionssonntag 2015 Pfarrausflug 2015 Himalaja-Hilfe 2015 Schutzengelandacht 2015 Frauentreff 20 Jahre Segnung des SIEBEN Kapellenwanderung 2015 Pfarrfest 2015 Gratulation 2015 Kräuterweihe 2015 Bibelrundeausflug 2015 Toskana 2015 Familienpfarrausflug 2015 Mitarbeiterausflug 2015 Flohmarkt 2015 Tag des Lebens 2015 Fronleichnam 2015 Gedenkkreuz Schulmaiandacht 2015 Ministrantenradausflug 2015 Bitttage 2015 Erstkommunion 2015 Gemeinschaft Cenacolo 2015 Tauferneuerungsgottesdienst 2015 Osterhochamt 2015 Osternacht 2015 Karfreitag 2015 Kinderkreuzweg 2015 Gründonnerstag 2015 Palmsonntag 2015 Sauberes Dorf 2015 Exerzitien 2015 Kirchenfuehrung 2015 Kindergottesdienst 2015 Krankensalbungsgottesdienst 2015 Erstbeichte 2015 VS Aschenkreuzgottesdienst 2015 Aschenkreuzgottesdienst 2015 Maria Lichtmess 2015

horizontal rule

Home
Nach oben

 

 

Seelensonntag

8. November 2015

Am Seelensonntag wird in Bad Häring der Gefallenen der beiden Weltkriege und aller Kriegsopfer gedacht.

Feierlich marschierten die Traditionsvereine unter den Klängen der KMK in die Pfarrkirche ein. Die Schützen brachten den Kranz zur späteren Niederlegung in der Gedächtnisstätte und die Fahnenträger erwiesen dem Allerheiligsten durch das Senken der Fahnen die höchste Ehrerbietung, bevor sie im Altarraum ihren Platz einnahmen.
Zu dieser Messe begrüßte Herr Pfarrer Rainer Hangler besonders die Gemeindevertretung, allen voran Herrn Bürgermeister Hermann Ritzer, und die Vereine, die dieses Gedächtnis der Gefallenen jedes Jahr begehen. Es ist Tradition, dass der Schützenhauptmann die Lesung vorträgt.
In seiner Ansprache regte Herr Pfarrer Rainer Hangler alle Mitfeiernden an, Gott und den Glauben als wichtige Ecksteine im Leben zu setzen, die uns wie auf Felsen sicher stehen lassen und uns die Furcht vor dem Tod nehmen. Auch im täglichen Zeitplan ist das wichtig - Gott soll nicht nur die letzten Lücken ausfüllen, die man wie Sand jederzeit noch in die Freiräume zwischen größere Steine füllen kann, denn Treibsand ist ein unsicherer Boden. Mit Gott als Eckstein wird es nie schwer fallen, das Gebot der Gottes- und der Nächstenliebe zu leben - so wie die arme Witwe im Evangelium, die ihre letzten Münzen als Opfer dargebracht hat und nicht nur etwas vom Überfluss wie so manche andere.
Zum Schluss richtete er seinen Dank an die KMK für die musikalische Gestaltung der Messe und des anschließenden Gedenkens.

Vor dem Gedächtnis der Gefallenen weihte Herr Pfarrer Rainer Hangler das Gedächtniskreuz, das im Frühjahr vor der Friedhofkapelle von der Schützenkompanie und der Gemeinde aufgestellt worden war. Mit Gebeten, Fürbitten und Segnung wurde Gedächtnis für die Opfer der Kriege gehalten und die Kranzniederlegung begleitete Herr BM Hermann Ritzer mit besonderem Gedenken an alle Gefallenen, die fern der Heimat in fremder Erde liegen und dort ihre Ruhe finden mögen. Anschließend formierten sich die Vereine, um zum Gemeindeamt zu ziehen und die Feier abzuschließen.

 
   
 

horizontal rule

Kontaktadresse:  Martina Pfandl, 6323 Bad Häring
                        m.pfandl@tsn.at                                                       25.10.2019