Pfarre Bad Häring z. Hl. Johannes d. Täufer

Johanneswein 2015 Weihnachtshochamt 2015 Christmette 2015 Kinderweihnacht 2015 Weihnachten Seniorenwohnheim 2015 Rorategottesdienste 2015 Barbaragottesdienst 2015 Nikolaus 2015 Advent 2015 Christkoenig 2015 Besinnungsnachmittag 2015 Seniorennachmittag 2015 Kindersegnungsgottesdienst 2015 Seelensonntag 2015 Leonhardgottesdienst 2015 Allerheiligen 2015 Weltmissionssonntag 2015 Pfarrausflug 2015 Himalaja-Hilfe 2015 Schutzengelandacht 2015 Frauentreff 20 Jahre Segnung des SIEBEN Kapellenwanderung 2015 Pfarrfest 2015 Gratulation 2015 Kräuterweihe 2015 Bibelrundeausflug 2015 Toskana 2015 Familienpfarrausflug 2015 Mitarbeiterausflug 2015 Flohmarkt 2015 Tag des Lebens 2015 Fronleichnam 2015 Gedenkkreuz Schulmaiandacht 2015 Ministrantenradausflug 2015 Bitttage 2015 Erstkommunion 2015 Gemeinschaft Cenacolo 2015 Tauferneuerungsgottesdienst 2015 Osterhochamt 2015 Osternacht 2015 Karfreitag 2015 Kinderkreuzweg 2015 Gründonnerstag 2015 Palmsonntag 2015 Sauberes Dorf 2015 Exerzitien 2015 Kirchenfuehrung 2015 Kindergottesdienst 2015 Krankensalbungsgottesdienst 2015 Erstbeichte 2015 VS Aschenkreuzgottesdienst 2015 Aschenkreuzgottesdienst 2015 Maria Lichtmess 2015

horizontal rule

Home
Nach oben

 

Tauferneuerungsgottesdienst

11. April 2015

Bei der Vorabendmesse zum Weißen Sonntag, dem Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit, fand wie jedes Jahr der Tauferneuerungsgottesdienst für die Erstkommunionkinder statt, bei dem die Kinder dieses Versprechen zum ersten Mal selbst leisten.
In seiner Ansprache nahm Herr Pfarrer Rainer Hangler zuerst kurz Bezug zum Evangelium und erklärte für die Kinder die Bibelstelle vom Apostel Thomas, dessen Glaube mit Jesus Tod auch tot war. Erst als Jesus ihn ermutigte, seine Wunden zu berühren, die im Auferstehungslicht leuchteten, konnte er wieder bekennen: Mein Herr und mein Gott. Mit dem Taufversprechen bekennen auch wir das und erinnern uns dabei daran, dass Gott bei der Taufe den Menschen im Taufwasser berührt, wenn es über den Kopf fließt,  und er ruft uns beim Namen. Sein Licht nimmt in unserem Herzen Wohnung.
Die Osterkerze zeigt uns jedes Jahr neu Christus als das Licht - und mit der Flamme dieser Kerze wurden auch die Taufkerzen der Kinder entzündet, nachdem sie sich der Feiergemeinde vorgestellt hatten. Um den Altar stehend, leisteten sie das Taufversprechen, um anschließend das liturgische Kleid entgegenzunehmen.
Der Herr Pfarrer überreichte es jedem einzeln mit den Worten: "Dieses weiße Kleid soll dir ein Zeichen dafür sein, dass du in der Taufe neugeschaffen worden bist und – wie die Schrift sagt – Christus angezogen hast. Bewahre diese Würde für das ewige Leben." Mit großem Ernst,  mit Staunen und mit Ergriffenheit nahmen die Kinder die Kleider für die Erstkommunion entgegen und kehrten auf ihre Plätze zurück.
Anschließend brachten sich einige wie bereits zu Beginn mit den Kyrierufen nun mit den Fürbitten ein, bevor die Messe mit der Eucharistiefeier fortgesetzt wurde. Zum Schluss bedankte sich Herr Pfarrer Rainer Hangler bei der dritten Klasse und den vierten Klassen und den begleitenden Lehrerinnen, die mit den Erstkommunionliedern vom Vorjahr den Gottesdienst musikalisch gestaltet hatten. Besonderer Dank galt dabei den beiden Musikerinnen mit der Gitarre und der Geige für die instrumentale Begleitung. Anschließend lud er die Mitfeiernden ein, die Gebetsbitten der Kinder mitzunehmen und sie wirklich ernst zu nehmen. Eines der Kärtchen behielt er für sich selbst. Und zuletzt teilte er den Kindern kleine Weihwasserfläschchen aus, die sie noch länger an diese Feier erinnern sollen.

Es ist ein besonderer Tag, da am Nachmittag Papst Franziskus ein außerordentliches Heiliges Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen hat, das am 8. Dezember 2015 mit dem Öffnen der Heiligen Pforte im Petersdom beginnt und am 20. November 2016 mit ihrer Schließung endet.
Die Tauferneuerungsfeier und die Erstkommunion mögen in diesem Sinne den Kindern und ihren Familien neue Zugänge zu Gott öffnen.

 

horizontal rule

Kontaktadresse:  Martina Pfandl, 6323 Bad Häring
                        m.pfandl@tsn.at                                                       18.03.2018